Neuman errichtet Sonnenkraftwerk

Die Automobilindustrie befindet sich in einem Umbruch.

Volvo verlangt von seinen Zulieferern ab 2023 eine weitestgehend emissionsfreie Stromversorgung. Mercedes-Benz möchte bis 2039 eine CO2 freie Produktion umsetzen. VW möchte bis 2050 klimaneutral produzieren. Als wichtiger Automobilzulieferer setzt Neuman mit einem eigenen Photovoltaikkraftwerk einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltigem Aluminium.

In den letzten 6 Monaten wurde eine Photovoltaikgroßanlage am Standort Marktl errichtet, daneben wurde mit dem Kraftwerksbauer eine Mitarbeiterbeteiligung umgesetzt. Über 40 Mitarbeiter konnten bei sich zu Hause eine Photovoltaikanlage errichten lassen, welche sich aufgrund der Bündelung der vielen Bestellungen bereits nach etwa 8 Jahren rechnet, während üblicherweise die Amortisationsdauer 12-15 Jahre beträgt.

Im Jahr 2020 wurde das Neuman-Butzenwerk als erstes Werk mit einer Photovoltaikgroßanlage ausgestattet, in den kommenden Jahren sollen die anderen Werke am Standort Marktl folgen. Hier sind weitere Mitarbeiterbeteiligungen geplant, um gemeinsam eine Leistung von über 2.000 kW umzusetzen.

Damit werden zukünftig pro Jahr gesamt mehr als zwei Millionen kWh Strom produziert, entsprechend dem Strombedarf von 4,.000 Haushalten. Der Strom der Photovoltaikgroßanlage wird zu 100% betriebsintern genutzt, um die von Neuman hergestellten Aluminiumprodukte noch umweltfreundlicher herzustellen. Gemeinsam mit dem Neuman-Wasserkraftwerk und den Biomassekraftwerken werden gesamt über 100 MW saubere Energie in Form von Strom und Wärme hergestellt, rechnerisch genug um den Energiebedarf der Stadt St. Pölten zu decken.

Wir freuen uns als Unternehmen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können.