„Werk 3“ eine zusätzliche Fläche von ca. 4000m² für das Strangpresswerk in Marktl, Österreich

Für neu gewonnene Aufträge im Bereich der Elektromobilität wurde mit dem „Werk 3“ eine zusätzliche Fläche von ca. 4000m² für das Strangpresswerk in Marktl, Österreich geschaffen.

Die neue Fertigung wird durch modernste Schweißtechnologien, mechanische Bearbeitungsverfahren und Reinigungstechnologien geprägt. Taktile und optische Messtechnik dienen zur Qualitätskontrolle der anspruchsvollen Bauteile. Die fünf installierten Fertigungsanlagen mit dreizehn 6-Achsrobotern, zwei Laserquellen und vier MIG-Schweißstromquellen befinden sich zum überwiegenden Teil schon im Serienbetrieb und bieten in Zukunft mehr als 30 Mitarbeitern neue Arbeitsplätze.

Durch die umfangreiche Sanierung der Werkshallen – von der Bodenverfestigung bis zur Wärmedämmung – wurden nicht nur die technologischen Voraussetzungen für die neuen Anlagen geschaffen, sondern auch zusätzliche Garderoben, Duschen, Toiletten und ein Sozialraum für die Mitarbeiter.

Die Energieversorgung der Anlagen wird mittels einer redundanten Druckluftversorgung inklusive Wärmerückgewinnung und einer neuen, direkt ans eigene Wasserkraftwerk angeschlossenen Trafostation mit einer Leistung von 1600kVA sichergestellt.

Das ebenfalls neu errichtete Flugdach ermöglicht eine gleichzeitige Abfertigung von zwei LKWs im Trockenen.